Rosé Edition, 2019, trocken, Bergdolt-Reif & Nett

Rosé Edition, 2019, trocken, Bergdolt-Reif & Nett
10,90 € * 11,80 € * (7,63% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 3-5 Werktage

  • BW100157D
Beschreibung
"Rosé Edition, 2019, trocken, Bergdolt-Reif & Nett"

Ein Pfundskerl dieser Rosé mit dem schwarzen Etikett. Hier wollte Christian Nett - in jungen Jahren galt er als enfant terrible der Pfälzer Winzerszene -  mal zeigen, daß ein Rosé nicht das ist, was so viele verächtlich als "nichts Halbes und nichts Ganzes" titulieren. Das oft beschriebene Halbwissen von vermeintlichen Kennern sorgt immer wieder dafür, daß der Rosé in eine Ecke gestellt wird in die er nun wirklich nicht hingehört. Wir wollen hier mal aufräumen mit irgendwelchen Vorurteilen: Rosé ist keine Mischung aus rotem und weißem Wein. Rosé wird ausschließlich aus roten Trauben gewonnen. Diese müssen wirklich sehr gesund und in reifem Zustand sein. Nach kurzem Gärprozess trennt man Schalen - sie bringen den Farbstoff - vom Saft und läßt den Wein dann zu Ende reifen. Dann gibt es noch eine weitere Methode, die aus dem Französischen stammt und Saignée heißt, was bluten oder Aderlass bedeutet. In Bordeaux war dieser als Clairet bekannte Weintyp über Jahrzehnte ein wichtiger Exportschlager. Auch dieser Rosé von Christian Nett wurde auf diese Art hergestellt. Dabei wird, bevor der Most anfängt zu gären, nach ein paar Stunden schon ein relativ heller Most vom Rest des Rotwein-Mostes getrennt. Zehn oder maximal 15% kann man so dem Gärbottich entziehen aber es lohnt sich, will man gleichzeitig den Anteil an Gerb- oder auch Farbstoffen für den eigenen Rotwein erhöhen.
Vom Prinzip her sollte diese Saignée Methode nun einen leicht gefärbten Rotwein ergeben, der kräftiger ist als ein Weißer aber dessen Frische und Frucht mit sich bringt. Jetzt aber kommt der Moment wo der Winzer eingreifen kann und aus einem normalen Rosé einen Wein mit Charakter machen sollte. Wenn man sich die geografische Lage der Pfalz anschaut, so ist Frankreichs luxuriöses Rotweingebiet - das Burgund - nicht weit entfernt und über die Grenzen zu schauen ist meistens nicht verkehrt. Einem Rosé den kräftigen Geschmack von Röstaromen aus dem Ausbau im Barrique so ganz selbstverständlich an die Seite zu stellen ist ja etwas, was nicht jeder gut hinbekommt. Hier aber hatte der Saft genügend beerige Frucht, daß er sich gegen das Holz durchsetzen kann. Eigentlich fragt man sich spätestens nach dem zweiten Glas, warum Rosé nicht immer so gut schmecken könnte. Opulent, mächtig, trocken, heißer Sommertag, gutes Essen. All dies schwirrt einem durch den Kopf und erzeugt Lust auf die zweite Flasche.

Alkoholgehalt: 13,0 Vol.-%
Bio-Wein: ja
Enthält Sulfite: ja
Erzeuger: Nett,Dudostraße 24, 67435 Neustadt an der Weinstraße
Herkunftsland: Deutschland
Jahrgang: 2019
Passt zu: Saumagen, gegrilltem Gemüse, Burger, Wildgerichten, was man auf den Grill legen kann
Region: Südpfalz
Rebsorten: Cabernet Mitos, Spätburgunder, Merlot
Typ: Rosé
Wie er schmeckt: trocken, fruchtig und frisch, macht Spass im Mund
"Rosé Edition, 2019, trocken, Bergdolt-Reif & Nett"
"Rosé Edition, 2019, trocken, Bergdolt-Reif & Nett"

Ein Pfundskerl dieser Rosé mit dem schwarzen Etikett. Hier wollte Christian Nett - in jungen Jahren galt er als enfant terrible der Pfälzer Winzerszene -  mal zeigen, daß ein Rosé nicht das ist, was so viele verächtlich als "nichts Halbes und nichts Ganzes" titulieren. Das oft beschriebene Halbwissen von vermeintlichen Kennern sorgt immer wieder dafür, daß der Rosé in eine Ecke gestellt wird in die er nun wirklich nicht hingehört. Wir wollen hier mal aufräumen mit irgendwelchen Vorurteilen: Rosé ist keine Mischung aus rotem und weißem Wein. Rosé wird ausschließlich aus roten Trauben gewonnen. Diese müssen wirklich sehr gesund und in reifem Zustand sein. Nach kurzem Gärprozess trennt man Schalen - sie bringen den Farbstoff - vom Saft und läßt den Wein dann zu Ende reifen. Dann gibt es noch eine weitere Methode, die aus dem Französischen stammt und Saignée heißt, was bluten oder Aderlass bedeutet. In Bordeaux war dieser als Clairet bekannte Weintyp über Jahrzehnte ein wichtiger Exportschlager. Auch dieser Rosé von Christian Nett wurde auf diese Art hergestellt. Dabei wird, bevor der Most anfängt zu gären, nach ein paar Stunden schon ein relativ heller Most vom Rest des Rotwein-Mostes getrennt. Zehn oder maximal 15% kann man so dem Gärbottich entziehen aber es lohnt sich, will man gleichzeitig den Anteil an Gerb- oder auch Farbstoffen für den eigenen Rotwein erhöhen.
Vom Prinzip her sollte diese Saignée Methode nun einen leicht gefärbten Rotwein ergeben, der kräftiger ist als ein Weißer aber dessen Frische und Frucht mit sich bringt. Jetzt aber kommt der Moment wo der Winzer eingreifen kann und aus einem normalen Rosé einen Wein mit Charakter machen sollte. Wenn man sich die geografische Lage der Pfalz anschaut, so ist Frankreichs luxuriöses Rotweingebiet - das Burgund - nicht weit entfernt und über die Grenzen zu schauen ist meistens nicht verkehrt. Einem Rosé den kräftigen Geschmack von Röstaromen aus dem Ausbau im Barrique so ganz selbstverständlich an die Seite zu stellen ist ja etwas, was nicht jeder gut hinbekommt. Hier aber hatte der Saft genügend beerige Frucht, daß er sich gegen das Holz durchsetzen kann. Eigentlich fragt man sich spätestens nach dem zweiten Glas, warum Rosé nicht immer so gut schmecken könnte. Opulent, mächtig, trocken, heißer Sommertag, gutes Essen. All dies schwirrt einem durch den Kopf und erzeugt Lust auf die zweite Flasche.

Alkoholgehalt: 13,0 Vol.-%
Bio-Wein: ja
Enthält Sulfite: ja
Erzeuger: Nett,Dudostraße 24, 67435 Neustadt an der Weinstraße
Herkunftsland: Deutschland
Jahrgang: 2019
Passt zu: Saumagen, gegrilltem Gemüse, Burger, Wildgerichten, was man auf den Grill legen kann
Region: Südpfalz
Rebsorten: Cabernet Mitos, Spätburgunder, Merlot
Typ: Rosé
Wie er schmeckt: trocken, fruchtig und frisch, macht Spass im Mund
Weiterführende Links zu "Rosé Edition, 2019, trocken, Bergdolt-Reif & Nett"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rosé Edition, 2019, trocken, Bergdolt-Reif & Nett"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Daniel Rosé, 2020, trocken Daniel Rosé, 2020, trocken
Inhalt 0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)
9,80 € *
Daniel Signature D ZWEI, weiß, 2019 Daniel Signature D ZWEI, weiß, 2019
Inhalt 0.75 Liter (15,33 € * / 1 Liter)
11,50 € *
Mittenmang - Blauer Spätburgunder Rosé, 2019 Mittenmang - Blauer Spätburgunder Rosé, 2019
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Paranoia, rot, feinherb, 2019, Bergdolt-Reif & Nett Paranoia, rot, feinherb, 2019, Bergdolt-Reif &...
Inhalt 0.75 Liter (11,20 € * / 1 Liter)
8,40 € * 9,90 € *
Biking, rot, 2020, Bergdolt-Reif & Nett Biking, rot, 2020, Bergdolt-Reif & Nett
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € *
PIN:OX 2020, weiß, trocken, Bergdolt-Reif & Nett PIN:OX 2020, weiß, trocken, Bergdolt-Reif & Nett
Inhalt 0.75 Liter (9,87 € * / 1 Liter)
7,40 € *
Terra da Malta - Vinho Regional Lisboa, rot, 2018 Terra da Malta - Vinho Regional Lisboa, rot, 2018
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € *
Surfing Chardonnay, weiß, 2020, trocken, Bergdolt-Reif & Nett Surfing Chardonnay, weiß, 2020, trocken,...
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)
8,50 € * 12,00 € *
Bons Ventos, rot, 2016, Portugal, trocken Bons Ventos, rot, 2016, Portugal, trocken
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Zuletzt angesehen