Ragout von Kalbsbris, frischen Artischocken und Kartoffeln

 

Wir haben in Bochum auf dem Wochenmarkt einige gute Fleischstände. Dort gibt es alles was das Herz begehrt und was nicht vorrätig ist, kann bestellt werden.

Die bodenständigsten, aber auch die edelsten Produkte aus deutschen und anderen Landen werden dort angeboten.

Da ich ziemlich jeden Freitag dort einkaufe, habe ich schon einiges ausprobiert. Vieles auch gekauft, was ich nicht unbedingt brauchte. Aber auf dem Markt spüre ich immer einen kleinen Hunger im Bauch, so schlage ich dann zu. Besser also nicht hungrig einkaufen gehen.

Für den Freitag hatte ich mir ein wunderbares Kalbsbries reserviert. Das hatte ich ewig nicht gegessen und freute mich sehr darauf.

 

Welch große Freude dass es erste frische Artischocken aus Italien gab. Die ersten sind immer besonders zart. Das Wochenende war also gerettet.

Mit gewürfelten Kartoffeln, die schön kross wurden  -Nudeln hätten sicher auch gepasst-  ergab es ein leckeres Ragout.
Ich habe alles hintereinander im Wok mit Olivenöl gebraten. Zuerst die Kartoffeln, dann die Artischocken und zum Schluss das feine Bries. Gewürzt habe ich mit Zitronenschale und -saft, wenig Schalotte, Thymian, Salz und Pfeffer. Knoblauch habe ich nicht verwendet ich wollte das zarte Bries nicht erschlagen.
Ein köstliches italienisches Gericht.

Jetzt habe ich schon eine kleine Vorfreude auf Sizilien.

 

Buon Appetito!

 

 

Zutaten:

 

  • 1 Kalbsbries
  • 1 mittelgroße Kartoffel pro Person
  • 2 kleine Artischocken pro Person
  • 1 Zitrone
  • 1 Schalotte, möglichst mild
  • frischen Thymian
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.