heißgeliebte Schalottenbutter

Für meine heißgelibte Schalottenbutter braucht man

2 Stück Butter

1 Flasche fruchtiger Weißwein

250 g französische Schalotten

2-3 Knoblauchzehen

Pfeffer und Salz

Die Butter rechtzeitig aus der Kühlung nehmen, damit sie hinterher beim Mischen sich gut mit den Schalotten verbindet.

Die Schalotten fein hacken, in eine Kasserole geben und mit Wein begießen. Es sollte etwa 2 cm Wein über den Schalotten stehen. Jetzt anheizen und sobald der Wein kocht, die Hitze runterregeln. Bei offenem Topf sollten es dann 2-3 Stunden sein, daß der ganze Wein verdampft ist und die Schalotten den fruchtig, weinigen Geschmack angenommen haben. Kurz bevor die letzte Flüssigkeit verkocht ist, noch einmal die Hitze hochdrehen, die Schalotten dabei kräftig rühren und so gut wie keine Flüssigkeit mehr im Topf belassen. Dann die Schalotten etwas abkühlen lassen.

Nach ein paar Minuten die noch warmen Schalotten mit der Butter, die man vorher möglichst in Stücke zerteilt hat, vermengen, dabei die Knoblauchzehen pressen und ebenfalls unter die Butter heben. Mit gutem Pfeffer aus der Mühle und etwas Salz würzen. 

In Schälchen geben und kühl stellen. 

Zum Abend brauchen Sie dann nur noch ofenfrische Baguette und leckeren Rotwein.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.