geniales Paprikachutney mit Chili

was wir brauchen

2 kg Paprikaschoten

500g Chilischoten

2,2kg Zucker

3El Rotweinessig oder ein anderer kräftiger Essig

wenn Sie mit so viel Chilischoten arbeiten, sollten Sie auf jeden Fall besser Einmalhandschuhe tragen!!

dann geht's los

Die Paprikaschoten werden von Stielen und Samen befreit und in grobe Stücke geschnitten und in einen großen Topf gegeben. So, jetzt bitte die Handschuhe anziehen und es geht an die Chilischoten. Ich schneide immer, an der Spitze beginnend, die Chilis in ganz dünne Ringe. Dabei etwas schräg das Messer ansetzen, so erhält man etwas "ovalere" Ringe. Bevor ich dann an den Stilansatz komme, das Fruchtfleisch dort noch abschneiden, aber rücksichtsvoll mit den samen sein. Die Samen bringen letztendlich die Schärfe in das Chutney und je nachdem, welche Chilis man erwischt hat, sollte man hier  behutsam mit den Sernen umgehen, aber auch nicht gänzlich auf sie verzichten. Dann die Chiliringe und die Samen auch zu den Paprikas geben. Essig und 1/4 Liter Wasser angießen, zum Kochen bringen und anschließend etwa eine Stunde köcheln lassen bei geöffnetem Topf. Nach dieser Zeit sollten die Paprikas weich geworden sein und man kann sie mit dem Stabmixer pürieren. Jetzt lasse ich das gemüse noch einmal ca 15 Minuten köcheln und dann sollte das Chutney fertig sein. Die Konsistenz prüft man, indem man einen Löffel voll auf einen Untertasse gibt und sie dann leicht kippt. Verläuft das Chutney nur langsam, hat es die richtige Konsistenz.

Jetzt in saubere Gläser füllen, Deckel drauf und schon mal überlegen, wer alles von den lieben Freundinnen so ein Glas zum Probieren bekommen wird.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.